Unsere Organisation

Wir vertreten in der Ausbildung angehender Kunsttherapeutinnen und Kunsttherapeuten die Humanistische Kunsttherapie. Die Ausbildung ermöglicht den Zugang zur Eidgenössischen Höheren Fachprüfung Kunsttherapie (HFP-KST), Fachrichtung Gestaltungs- und Maltherapie.
Das IHK ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der OdA ARTECURA.

Unser Auftrag

Wir lehren, fördern und entwickeln die relevanten kunsttherapeutischen Methoden Personen- und Lösungsorientierte Maltherapie in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen im pädagogischen, psychosozialen, geriatrischen und soziokulturellen Kontext.

Unsere Qualitätsziele

Wir beziehen uns in der Professionalisierung angehender Kunsttherapeutinnen und
Kunsttherapeuten auf Strukturqualitäten (z.B. ausgewiesene und reflektierte Bildungsstandards), auf Prozessqualitäten (z.B. abgestimmte und vernetzte Lerneinheiten) sowie auf Ergebnisqualitäten (z.B. integrale Gesamtfähigkeit der Studierenden, Wissen, Reflexion und Handlung systematisch und praxisgerecht zu verknüpfen).

Unser Lehr- und Lernverständnis

Wir streben ein Lehr- und Lernverständnis an, das selbstbestimmtes statt fremdbestimmtes, erkenntnisorientiertes statt kenntnisorientiertes Lernen ermöglicht und einfordert. Nicht nur die Erarbeitung von fundiertem und breit vernetztem Fachwissen, sondern die situative Gestaltung komplexer Lernsituationen steht im Zentrum unserer Ausbildungsprozesse. Sie zeichnen sich
durch einen konsequenten Praxisbezug auf der Grundlage reflektierten, begründeten und mehrdimensionalen Lernens aus.

Unser Menschenbild

Wir orientieren uns an einem Menschenbild aus den reichhaltigen Traditionen der humanistischen Psychologie. Im Kern bedeutet dies, dass wir bei allen Menschen ergänzend zu ihren bestehenden Qualitäten ihr spezifisches Entwicklungspotential sowie ihre grundsätzliche Lern- und Beziehungsfähigkeit fördern auf der Grundlage von Selbststeuerung, Eigenverantwortung und Dialog.

Unsere tägliche Arbeit

Wir beschäftigen Mitarbeitende, deren vielfältige Kompetenzen, breiten Erfahrungshintergründe und hohes Engagement wesentlich zum Erfolg und zur Weiterentwicklung unseres Instituts beitragen. Unsere Zusammenarbeit ist dabei geprägt von gemeinsamen Zielvorstellungen, transparenten Entscheidungsprozessen und wertschätzender Kommunikation.

Unser Credo

In der bewussten Wahrnehmung des kunsttherapeutischen Prozesses und dessen sorgfältiger Gestaltung erfahren Menschen Begegnung, Wachstum, Resonanz und Integration. Sie lassen sich verstehen als essentieller Beitrag zu individuellen Gesundheitschancen, Heilungsprozessen und generell zur Glücksfähigkeit im menschlichen Dasein.