Weiterbildung Begleitetes Malen mit Esther Quarroz


1. Transfer: Bild - Malprozess - Alltag
Zwischen Bild, Malprozess und Alltag geschehen Wechselwirkungen, die die
Bedeutung des Malens beeinflussen. Als Therapeutin stellt sich die Frage, wann ich
auf welche Weise einen Transfer anspreche und fruchtbar mache, dass das Malen im Alltagserleben greift. Wir üben an uns selbst, reflektieren und schaffen ein therapeutisches Instrument

Datum: 25. Januar 2014 9.15 Uhr – 17 Uhr

Kosten: 260.-/ Tag


2. Misserfolge
Misserfolge sind extrem vital - und unangenehm. Wenn wir uns jedoch für sie
interessieren, wird die therapeutische Arbeit nachhaltig spannend, denn als
TherapeutInnen sind wir selber beteiligt, sowohl gefühlsmässig wie kognitiv. So
wecken Misserfolge die Aufmerksamkeit, fördern die Gesundheit und geben Impulse.

Daten: Samstag, jeweils 14 Uhr – 17 Uhr: 1. März/ 5. April / 3. Mai/ 31. Mai 2014

Kosten: 160.-/ Nachmittag

3. Scham in der kunsttherapeutischen Arbeit
Scham ist ein vitales Gefühl, das im therapeutischen Setting reziprok erlebt wird:
sowohl von der Malenden, wie von der Therapeutin. Wir fragen nach dem Potenzial
und nach hilfreichen Rahmenbedingungen, dass schamvoll Erfahrungen verarbeitet
werden können. Dabei schauen wir auf unsere eigene Rolle als Therapeutinnen.

Datum: Freitag 31. Oktober 2014 von 9 Uhr – 17 Uhr

Kosten: 260.-/ Tag


4. Fallbesprechungen (Supervision)
Heikle und schwierige Situationen besprechen und vom know-how einer Fachgruppeprofitieren.

Daten: Samstag, jeweils 14 Uhr – 17 Uhr: 23. August/ 27. September/ 1. November/
13. Dezember 2014

Kosten: 160.-/ Nachmittag

Voraussetzungen: TherapeutInnen mit praktischer Erfahrung
Die Weiterbildungen werden für die Ausbildungen anerkannt.

Leitung: Esther Quarroz dipl. Kunsttherapeutin ED / IHK / GPK; Theologin VDM

Kursort: Zähringerstr. 61 CH-3012 Bern

Anmeldung: info@perspektiven-entwickeln.ch Telefon +41 31 302 17 16
www.perspektiven-entwickeln.ch