Weiterbildung Begleitetes Malen mit Esther Quarroz


Scham in der kunsttherapeutischen Arbeit
Scham ist ein vitales Gefühl, das im therapeutischen Setting reziprok erlebt wird:
sowohl von der Malenden, wie von der Therapeutin. Wir fragen nach dem Potenzial
und nach hilfreichen Rahmenbedingungen, dass schamvoll Erfahrungen verarbeitet
werden können. Dabei schauen wir auf unsere eigene Rolle als Therapeutinnen.

Datum:        Freitag 31. Oktober 2014 von 09.00– 17.00 Uhr
Kosten:        CHF 260.-/ Tag

Von Klienten lernen - Open your eyes and you will see wonderful
things...
Immer gibt es Abweichungen von therapeutischen Konzepten. Das zeigt sich in Inkongruenzen, Störungen und Fehlern. Wir können sie negieren, vergessen und wiederholen - oder wir machen sie für den therapeutischen Prozess nutzbar, indem wir hinschauen und unsere Arbeitshypothesen überdenken. Dabei kommt Neues und Überraschendes in unser Blickfeld.

Methodischer Ansatz: Fallbesprechung und Übungen
Voraussetzung: praktische Erfahrung

Datum:       Freitag 23. Januar 2015    15.15 – 18.00
                   Samstag 24. Januar 2015  09.15 – 16.00
Kosten:       CHF 320.-/ Tag

Fallbesprechungen (Supervision)
Heikle und schwierige Situationen besprechen und vom know-how einer Fachgruppeprofitieren.

Daten:         Samstag  1. November / 13. Dezember 2014    14.00 – 17.00
Kosten:        160.-/ Nachmittag


Fallbesprechungsgruppe Kunsttherapie: 4 Sitzungen 2015
Kunsttherapeutische Arbeit besteht aus Unsicherheit und Nichtwissen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sich im therapeutischen Prozess zu orientieren und zu verstehen, welche Interventionen wirksam sind und wohin wir die Malenden begleiten.


Rahmen: Fallbesprechungsgruppe zu max. 5 Personen
Voraussetzung: praktische Erfahrung

Daten:         26. Februar 2015
                    1. Mai 2015
                  28. August 2015
                  20. November 2015


jeweils Freitag 09.15 – 12.15
Kosten:       CHF 440.- insgesamt

 

Fallbesprechungsgruppe LOM : 4 Sitzungen 2015
Therapeutische Methoden müssen immer wieder den Menschen angepasst werden. Manchmal ist den Malenden die Arbeit mit Metaphern ungewohnt, sie verzweifeln am malerischen Unvermögen oder möchten eigene Ideen im Bild einbringen. Wem folgen: der Methode – den Malenden – oder beiden?


Rahmen: Fallbesprechungsgruppe zu max. 5 Personen
Voraussetzung: LOM Ausbildung

Daten:        22. April 2015
                  17. Juni 2015
                    9. September 2015
                  18. November 2015

jeweils Mittwoch 14.15 – 17.15
Kosten:       CHF 440.- insgesamt

Die Weiterbildungen werden für die Ausbildungen anerkannt.

Leitung: Esther Quarroz dipl. Kunsttherapeutin ED / IHK / GPK; Theologin VDM

Kursort: Zähringerstr. 61 CH-3012 Bern

Anmeldung: info@perspektiven-entwickeln.ch Telefon +41 31 302 17 16
www.perspektiven-entwickeln.ch

Download PDF Weiterbildungen Esther Quarroz 2015