Kunsttherapeutische Lehrtherapie


Die kunsttherapeutische Lehrtherapie ist ein für die Zulassung zur höheren Fachprüfung HFP-KST benötigter Bestandteil; ergänzend zu den Sach-, Sozial- und Methodenkompetenzen für die Mal- und Kunsttherapie fördert sie in hohem Mass die Selbstkompetenzen der Studierenden, indem sie deren Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion ins Zentrum rückt.

Die Lehrtherapie ist der eigene, persönliche, therapeutisch begleitete Prozess im Einzelsetting.

Die Lehrtherapie muss bei einem/einer vom Berufsverband der OdA ARTECURA anerkannten Lehrtherapeut/- in absolviert werden. siehe Therapeut-/ innenliste OdA ARTECURA

Für die Zulassung zur höheren Fachprüfung HFP-KST müssen 30 Stunden Lehrtherapie besucht sein.